A bis Z Nicaragua Reiseinformationen

Nicaragua Ferien vom Spezialisten

Eine karibische Küste sowie eine am Pazifik, Rum und Reggae, ein Urlaub wie aus einem Bilderbuch – Ferien in Nicaragua. Ob auf einem einsamen Strand mit herrlichen Buchten oder mit einem Mietwagen das einzigartige Land selbst erkunden, unsere Reiseexperten haben mit Sicherheit das passende Reiseangebot für Sie.

Die Flüge landen am internationalen Airport Augusto C. Sandino, welcher sich elf Kilometer von der Hauptstadt Managua entfernt befindet. Je nach Anzahl der Zwischenstopps ist eine Flugdauer von mindestens 18 Stunden einzuplanen.

Ein Visum müssen Staatsbürger aus der Schweiz nicht beantragen. Der Reisepass muss jedoch unbedingt eine Gültigkeit von noch mindestens sechs Monaten aufweisen.

Ein Land mit vielen Abenteuern. Deshalb kommen auch viele Reisende mit ihren Kindern. Eine gute Planung, wie etwas mit unseren Reiseexperten, ist die Grundvoraussetzung für gelungene Familienferien.

Impfungen sind nicht notwendig. Empfohlen wird allerdings eine Schutzimpfung gegen Hepatitis A, Tetanus, Diphtherie und Masern. Malaria ist ebenfalls immer wieder ein Thema in diesem Land. Hierfür gibt es allerdings ein Notfallmedikament, welches mitgeführt werden sollte.

Ein tropisches und feuchtes Klima ist in Nicaragua zu erwarten. Temperaturen von 20 bis 25 Grad Celsius sind hier der Durchschnitt. Beachten Sie jedoch, dass es an der Küste der Karibik etwas häufiger zu Regenschauern kommt. Als perfekte Reisezeit empfiehlt sich der Zeitraum zwischen November und April.

Heute sind hier viele Katholiken zu finden. Einen starken Zuwachs verzeichnet jedoch die evangelische Glaubensgemeinschaft.

  • 1. Januar: Neujahrstag
  • 1. Mai: Tag der Arbeit
  • 30. Mai: Muttertag
  • 19. Juli: Tag der Revolution
  • 14. September: Schlacht von San Jacinto
  • 15. September: Unabhängigkeitstag
  • 2. November: Allerheiligen
  • 8. Dezember: Tag der unbefleckten Empfängnis
  • 25. Dezember: Weihnachten
  • beweglich: Karfreitag, Ostern

Spanisch ist die Amtssprache des Landes. Englisch wird von vielen Einheimischen mehr oder weniger gut gesprochen.

Wer das Land mit einem Mietwagen erkunden möchte, sollte das Fahrzeug in der Hauptstadt oder direkt am Flughafen mieten. Mit den öffentlichen Bussen erreichen Reisende ebenfalls viele bekannte Anlaufstellen im Land. Damit ein Mietwagen genutzt werden kann, ist die Vorlage eines internationalen Führerscheins notwendig.

Damit die Geräte aus Europa in Nicaragua einwandfrei funktionieren, ist ein Adapter notwendig. Die Stromspannung beträgt 110 Volt.

Hohe Roaming-Gebühren sind bei der Nutzung eines europäischen Smartphones oder einer entsprechenden SIM-Karte zu erwarten. Es lohnt sich daher der Kauf einer Prepaid-SIM-Karte.

Feste Regeln gibt es diesbezüglich nicht. In Restaurants wird das Trinkgeld sogar mit 10 Prozent auf der Rechnung angeführt. Sollte das nicht der Fall sein, erwarten sich die Servicekräfte ein kleines Taschengeld.

Rechnungen werden mit Cordobas beglichen. Wer nicht so viel Bargeld mitnehmen möchte, kann auch in den meisten Regionen mit der Kreditkarte bezahlen. Einfach und kostengünstig lassen sich US-Dollar in die Landeswährung umtauschen. Besonders an der Karibikküste wird Bargeld bevorzugt.

Wenn in der Schweiz Winterzeit ist, kommt es zu Nicaragua zu einer Zeitverschiebung von minus sieben Stunden. In der Sommerzeit sind es minus acht Stunden.

Kataloge

Online blättern oder bestellen

Online blättern