Nicaragua Kolonialstädte

Managua, Léon und Granada

Die als zweitgrösste Stadt Nicaraguas geltende Metropole Léon ist ein Ort voller Lebensfreude und bietet eine charmante Atmosphäre. Eine allgegenwärtige Geschichte und ein lebendiges Stadtbild machen Spaziergänge durch diese Metropole zu einem wahren Vergnügen. Zahlreiche Verkaufsstände, von denen viele leckere Speisen anbieten, sind für diesen Teil Nicaraguas genauso typisch wie die vielen Bauwerke aus längst vergangenen Zeiten. Insbesondere die Kathedrale der Stadt, vor der sich das Grab des weit über die Grenzen von Nicaragua hinaus bekannten Dichters Ruben Dario befindet, ist ein Ort, dessen Besichtigung Sie bei einem Abstecher in diese Gegend Nicaraguas nicht verpassen sollten. Prachtvolle Boulevards und viele Gebäude aus der Kolonialzeit verleihen der Stadt ein weltläufiges Flair, welches Sie sowohl bei Nicaraguanern als auch Besuchern sehr beliebt macht. Auch wenn die Spuren der Revolution in Léon an einigen Stellen noch sichtbar sind, beeindruckt die Stadt durch ein sehr harmonisches Gesamtbild. Seien Sie kurz entschlossen und kontaktieren Sie noch heute unsere Spezialisten, um eine unvergessliche Reise nach Nicaragua zu planen.

Spezialisten-Team
Unverbindliche Offerte
Wir freuen uns Ihnen bei Ihren Reiseplänen weiterzuhelfen und sind Ihnen für möglichst genaue Angaben dankbar.

Beeindruckende Bauten und einmalige Atmosphäre

Ein abwechslungsreiches Erlebnis 

Naturnah, einzigartig und einladend, so präsentiert sich Managua, die Hauptstadt Nicaraguas, in der Sie eine wunderschöne Zeit verbringen können. So beeindruckende Bauwerke wie das Casa Presidencial, von dem aus die Geschicke des Landes gelenkt werden, machen eine Stadtbesichtigung der Metropole zu einem kurzweiligen Ereignis, an welches Sie sich noch lange nach Ihrer Rückkehr aus Nicaragua erinnern werden. Vor allem die vielen kolonialen Bauten machen die Stadt zu einem Traumziel für Geschichtsinteressierte und werden Sie schnell in ihren Bann ziehen. Ein Ort, den Sie bei Streifzügen durch die weitläufige Stadt nicht verpassen sollten, ist der Palast Palacio National de la Cultura, in dem ein sehenswertes Museum untergebracht ist.

Nicaragua – Geschichte hautnah erleben

Auf Nicaraguas geführten Rundreisen ist der idyllische und malerische Ort Masaya immer einer der Höhepunkte. Dies liegt in erster Linie daran, dass ihm viele Bauten aus der Zeit des Kolonialismus eine sehr angenehme Atmosphäre verleihen. Des Weiteren gilt die Stadt auch als Zentrum des Kunsthandwerks in Nicaragua und ist daher ein beliebtes Ziel von Nicaragua Reisenden. Da auch das Umland der Stadt, welches von einem imposanten Vulkan geprägt wird, sehr interessant ist und unter anderem die Möglichkeit bietet, in einer nicht weit entfernten Lagune eine schöne Zeit zu haben, darf die Region auf keiner Nicaragua Mietwagenrundreise fehlen.

Ein Ort mit vielen Sehenswürdigkeiten 

Ein weiterer Ort in Nicaragua, dessen Historie als Kolonialstadt dazu führt, dass er auch heute noch viel zu bieten hat, ist Granada. Wenn Sie auf Nicaragua Reisen eine ruhige und an Attraktionen reiche Region besuchen möchten, sind Sie in dieser Stadt genau richtig. Denn insbesondere dann, wenn Sie sich für präkolumbische Monumentalskulpturen interessieren, ist ein Stopp vor Ort ein Muss. Landschaftlich reizvoll und historisch interessant – so präsentiert sich das Land Nicaragua, das aus diesem Grund ein Ferienziel ist, welches sowohl von Kulturinteressierten als auch Anhängern von Badeferien geschätzt wird.

Kataloge

Online blättern oder bestellen

Online blättern