`Kolonialstädte in Guatemala - Reisen vom Spezialisten | Knecht Reisen

Guatemala Kolonialstädte

Städte mit herausragenden neoklassizistischen Gebäuden

Das für sein mildes Klima bekannte Land Guatemala besticht nicht nur durch sein gutes Wetter und eine atemberaubende Natur, sondern auch durch seine vielen historischen Bauwerke. Auch wenn Sie in Zusammenhang wahrscheinlich zuerst an die spektakulären Maya-Stätten des Landes wie zum Beispiel Tikal denken, hat Guatemala auch einige herausragende neoklassizistische Gebäude zu bieten. Besonders bemerkenswert ist zum Beispiel die Stadt Antigua, welche lange Zeit eines der Hauptzentren der spanischen Eroberer von Zentralamerika war und später aufgrund eines Erdbebens in der Bedeutungslosigkeit verschwand. Zu diesem Zeitpunkt etablierte sich die auf einer Hochebene liegende heutige Hauptstadt Guatemala City, was den Niedergang der alten Hauptstadt noch beschleunigte. Lassen Sie sich von einem Land voller Kultur und hinreissender Landschaften begeistern und buchen Sie noch heute bei unseren Spezialisten Ihre unvergesslichen Guatemala Ferien.

Spezialisten-Team
Offerte
Wir freuen uns Ihnen bei Ihren Reiseplänen weiterzuhelfen und sind Ihnen für möglichst genaue Angaben dankbar.

Kolonialer Charme in Guatemala

Guatemala Rundreisen – historische Stätten kennenlernen

Wenn Sie sich in der ehemaligen Hauptstadt der Spanier befinden, werden Sie sofort in den Bann einer bemerkenswerten Epoche gezogen. Prachtvolle Gebäude, weitläufige Plätze und hübsche Strassen verleihen diesem Ort eine herrliche Atmosphäre, in der ausgedehnte Spaziergänge Spass machen. Besonders sehenswert ist der schöne Parque Central, an dem sowohl der Palast Palacio de Los Capitanes als auch das Rathaus liegen. Der Platz Plaza Mayor im Zentrum der Metropole lockt hingegen mit dem sehr schön anzuschauenden Brunnen "Fuente de las Sirenas", welcher von den vielen Besuchern der Stadt aufgrund seines malerischen Erscheinungsbildes gerne fotografiert wird. Sehr eindrucksvoll sind auch die Überreste der Kathedrale des Ortes, die von dem einstigen Prunk der Region künden. Um einen interessanten Überblick der kolonialen Zeit der Gegend zu erhalten, ist auch ein Besuch des Museums Museo de Armas de Santiago sehr empfehlenswert.

Eine gute Gelegenheit zum Staunen 

Auch wenn die Stadt bei weitem nicht mehr eine solch grosse Bedeutung wie einst zu Zeiten der spanischen Herrschaft hat, konnte sie sich im Laufe der Jahre wieder zu einer sehenswerten Stadt entwickeln, die aufgrund ihrer Erscheinung inzwischen zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Insbesondere um Ostern herum sind die Strassen dieser bei Besuchern Guatemalas sehr beliebten Stadt voll von Menschen, die sich an den sehr farbenfrohen und extravaganten Prozessionen zum Osterfest erfreuen.

Guatemala Reisen führen Sie zu vielen interessanten Orten

Aber nicht nur die einstige Hauptstadt des Landes ist ein Beispiel für den von den Spaniern in die Region gebrachten kolonialen Stil, auch andere Orte, wie die im Hochland gelegene Stadt Cobán, bieten viele Bauwerke aus dieser Zeit. Sehr beeindruckend ist zum Beispiel der Ort Chichicastenango, in dem sowohl eine schöne Kirche als auch der bemerkenswerte Marktplatz darauf warten, von Ihnen erkundet zu werden. Ein weiterer Ort mit einem sehr liebenswerten kolonialen Charme ist Quezaltanango, der nicht nur durch äusserst sehenswerte Gebäude eine traumhafte Kulisse für abwechslungsreiche Ausflüge bietet, sondern auch einen ansprechenden Park beherbergt, in dem Sie flanieren können.

Kataloge

Online blättern oder bestellen

Online blättern