`Ferien in Belize - Reisen vom Spezialisten | Knecht Reisen

Wichtige Belize Reiseinformationen

Belize Ferien vom Spezialisten

Früher war Belize unter Britisch-Honduras bekannt. Heute lockt Belize in erster Linie Taucher und Gäste an, welche auf der Suche nach Stränden wie im Bilderbuch sind. Mit den Reiseangeboten unserer Experten erkunden Sie die mächtigen Tempelanlagen der Mayas und wandern auf geheimnisvollen Spuren.

Direktflüge aus der Schweiz nach Belize werden nicht angeboten. Sie müssen bei der Anreise mit zwei Zwischenlandungen rechnen.

Staatsbürger aus der Schweiz benötigen für die Einreise einen gültigen Reisepass. Dieser berechtigt zu einem Aufenthalt von bis zu 30 Tagen. Sollten Sie länger verweilen möchten, müssen Sie ein kostenpflichtiges Visum beantragen.

Familien und Kinder werden sich in diesem Land von der ersten Minute an wohl fühlen. Etliche Hotels haben sich auf Feriengäste mit Kindern spezialisiert und bieten deshalb ganz besondere Programme an.

In Belize erwartet Sie ein feuchtes und tropisches Klima. Ein warmer und angenehmer Wind aus der Karibik beschert durchschnittliche Temperaturen von 26 Grad Celsius. Positiv ist, dass sich auch die Luftfeuchtigkeit in Grenzen hält.

Rund fünfzig Prozent der Einwohner sind römisch-katholisch. Zudem leben etwa 30 Prozent Protestanten im Land.

Impfungen sind für eine unproblematische Einreise nicht vorgeschrieben. Gelbfieber ist in einigen Regionen jedoch immer wieder ein Thema. Schutzimpfungen gegen Hepatitis A und B, Typhus und Tetanus sollten allerdings vorhanden sein. Belize gilt als überaus sicheres Land. Selbst in den Abend- und Nachtstunden können Sie ohne Bedenken auf die Strasse gehen.

  • 1. Januar: Neujahrsfest
  • 9. März: Gedenktag zu Ehren von Baron Bliss
  • 14. März: Commonwealth-Tag
  • 1. Mai: Tag der Arbeit
  • 21. September: Unabhängigkeitstag
  • 12. Oktober: Kolumbus-Tag
  • 19. November: Garifuna-Siedlungstag
  • 25./26. Dezember: Weihnachten
  • Beweglich: Karfreitag, Ostern

Nicht weiter verwunderlich wird sein, dass in Belize die Amtssprache Englisch ist. Der Einschlag aus Grossbritannien ist auch heute noch spürbar.

Im Land werden amerikanische Steckdosen verwendet. Deshalb sollte ein Adapter im Reisegepäck zu finden sein. Die Netzspannung beträgt 110 Volt.

Selbst in kleinen und abgelegenen Orten ist das Handynetz sehr gut. Es empfiehlt sich jedoch der Kauf einer nationalen Telefonkarte oder genauer gesagt einer SIM-Karte.

Trinkgeld ist nur in Ausnahmefällen bereits in der Rechnung inkludiert. Die Servicekräfte in einem Restaurant erwarten sich ein Trinkgeld von zehn Prozent des Rechnungspreises. Kofferträger im Hotel erwarten sich ebenfalls ein kleines Trinkgeld.

Es gibt eigentlich zu allen touristischen Highlights sehr gute Busverbindungen. Zudem ist eine Fahrt mit dem Wassertaxi eine abenteuerliche Reise.

Im Land wird mit dem Belize-Dollar bezahlt. Er ist sehr eng an den US-Dollar gekoppelt. In den Städten finden Reisende Bargeldautomaten. Kreditkarten werden im ganzen Land fast überall akzeptiert. Beachten Sie allerdings, dass für Bargeldabhebungen in Belize Kosten und Gebühren anfallen können.

Die Differenz zur Schweiz beträgt minus sieben Stunden in den Wintermonaten und minus acht Stunden in den Sommermonaten.

Kataloge

Online blättern oder bestellen

Online blättern