Auf geht’s – Uruguay Reisetipps

Das Wichtigste vom Spezialisten

Uruguay ist das drittkleinste Land in Südamerika. Seine Einwohner bezeichnen es als "Haus mit Garten". Das "Haus" steht für Montevideo, die Hauptstadt. Der "Garten" ist das grüne Hinterland. Mehr erfahren Sie auch von unseren Uruguay Experten.

Direktflüge von der Schweiz nach Uruguay gibt es nicht. Allerdings werden ab Zürich mehrere Flüge mit mindestens einem Zwischenstopp und einer Flugzeit von gut 16,5 Stunden angeboten.

Die Einreise nach Uruguay ist für Schweizer unproblematisch. Benötigt wird der mindestens sechs Monate gültige Reisepass und die "Touristenkarte". Letztere wird im Flugzeug ausgestellt und ist bis zur Rückreise aufzuheben.

Die Bewohner Uruguays sind äusserst familienfreundlich, was sich auch an den Hotelprogrammen und dem Spitznamen "warmes Herz Südamerikas" widerspiegelt.

Wie in Argentinien oder Chile ist in Uruguay Sommer, wenn hier Winter ist. Die beste Reisezeit ist zwischen Dezember und April. Dann liegen die Temperaturen zwischen 28 und 33 Grad. Niederschläge gibt es ganzjährig gleichmässig und durch das gemässigte Klima sind Temperaturunterschiede zwischen einzelnen Landesteilen gering.

Seit 1916 herrscht Glaubensfreiheit in Uruguay. Knapp 50 Prozent der Bevölkerung sind Katholiken, 23 Prozent nichtkonfessionelle Christen und knapp 20 Prozent Agnostiker oder Atheisten.

Wie überall auf der Welt gibt es auch in Uruguay Taschendiebe. Deshalb sollte man gerade bei Menschenansammlungen auf seine Wertsachen achten. Teile der Hauptstadt sollten gemieden werden. Im Allgemeinen gilt das Land jedoch als sicher. Besonderer Impfschutz ist nicht notwendig.

  • 1.1.: Neujahrestag
  • 6.1.: Heilige Drei Könige
  • 19.4.: Landung der 33 Orientales
  • 1.5.: Tag der Arbeit
  • 18.5.: Gedenktag der Schlacht von Las Piedras
  • 19.6.: Geburtstag von General Artigas
  • 18.7.: Tag der Verfassung
  • 25.8.: Unabhängigkeitstag
  • 12.10.: Ibero-Amerika-Tag
  • 2.11.: Allerseelen
  • 25.12.: Weihnachten
  • Beweglich: Karneval, Gründonnerstag, Karfreitag

Amtssprache Uruguays ist Spanisch. Das vermischt sich aufgrund der Nähe zu Brasilien mit Portugiesisch und ist oft schwer zu verstehen. Mit Englisch, Deutsch und Französisch kommt man in Hotels und Restaurants jedoch zurecht.

Uruguay verfügt über gut 6.000 Kilometer befestigte Strasse. Wer einen Mietwagen bucht, benötigt die "Carta Verde" und einen internationalen Führerschein.

Für Uruguays Steckdosen mit einer Spannung von 220 Volt bei 50 Hertz benötigen Sie einen Adapter.

Uruguay-Reisende sollten sich auf ReiseSIM.de eine SIM-Karte kaufen. Datenpakete werden in Uruguay nicht angeboten. Es wird je Megabyte abgerechnet.

Kellner, Zimmermädchen und Kofferträger Uruguays leben grösstenteils von Trinkgeldern und sind dankbar für jeden Schein.

Peso und Centesimos sind die Währung Uruguays. Sie sollten in Uruguay wechseln, da dort der Kurs besser ist als in Europa. Es gibt Geldautomaten und Kreditkarten werden grösstenteils akzeptiert. Ein Rücktausch der Peso in der Schweiz ist ausgeschlossen.

Im Sommer ist die schweizerische Zeit der America/Montevideo/Uruguay-Time, welche in Uruguay herrscht, um fünf, im Winter um vier Stunden voraus.

Kataloge

Online blättern oder bestellen

Online blättern