Malediven

Malediven

Strandferien

28.September 2013 - 04.Oktober 2013

Fihalhohi Island Resort

Weisser Sandstrand, glasklares Wasser, farbintensive Sonnenuntergänge, tolles Essen und ein gutes Buch lesen, so verbringe ich meine Ferien im Paradies auf den Malediven.

Mit dem Speedboat angekommen, wurde ich sehr herzlich vom Chef der Insel Fihalhohi willkommen geheissen und trank aus einer frischen Kokosnuss, was ein absoluter Genuss war.

Nachdem ich das Zimmer bezogen hatte, zögerte ich nicht lange, packte Schnorchel und Flossen und eilte zum Strand. Ich konnte kaum genug kriegen von der farbenprächtigen Unterwasserwelt. Fische in den verschiedensten Farben, Formen und Grössen entdeckte ich jeden Tag neu.

Auch die kleinen Riffhaie zeigten sich meist nach dem Abendessen beim Steg.

Abends, vor dem Abendessen, traf man sich gemeinsam an der Strandbar, trank etwas und genoss den farbintensiven Sonnenuntergang. Jedoch hatte ich nur am ersten Tag Glück und sah einen wolkenlosen Sonnenuntergang. Aber auch an den anderen Tagen faszinierten mich die warmen Farben der Sonnenuntergänge.

Frühstück-, Mittag-, sowie Abendessen waren immer köstlich. Das Buffet war jeden Tag sehr abwechslungsreich und an Auswahl fehlte es definitiv nicht.

Am letzten Tag freute ich mich sehr auf den gebuchten Ausflug, um Delphine beobachten zu gehen. Mit dem Boot fuhren wir ca. 40 Minuten von der Insel weg und so konnten wir Fihalhohi sowie die Nachbarinseln von weitem begutachten.

Mit dem Boot fährt man zwei Stellen an, wo es Delphine hat. Bei der ersten Stelle hatten wir nicht so viel Glück. Als wir den zweiten Punkt anfuhren und die Stimmung bei den Passagieren schon ein bisschen gedämpft war, lief plötzlich der Kapitän nach vorne zum Boot und zeigte auf etwas noch nicht klar Erkennbares. Trotzdem griff ich zur Kamera und gesellte mich zum Kapitän.

Und da waren sie, ca 100 Delphine direkt bei unserem Boot. Fasziniert betrachteten wir die Sprünge der Delphine und wie sie sich wieder auf das tiefblaue Wasser fallen liessen. Sonne, Strand und Meer geniessen war dann noch das Motto, welches ich am letzten Nachmittag auf Fihalhohi auskostete.

Mit der Emirates flog ich dann wieder bequem zurück nach Zürich.

 

Wasserbungalow