NZZ-Leserreise Südamerika

Flagge Argentinien

NZZ-Leserreise Südamerika

Südamerika - der Kontinent der Gegensätze und Extreme: tropische Naturparadiese, schneebedeckte Berggipfel, gewaltige Wasserfälle, einsame Wüsten, mächtige Gletscher, endlose Traumstrände, pulsierende Metropolen, verträumte Kolonialstädte und eine einmalige Tier- und Pflanzenwelt. Sie begegnen fremden Menschen und bunten Kulturen, spüren die Lebenslust und das sprichwörtliche Feuer im Blut, spätestens beim Anblick eines Tango Argentino, der wie kein anderer Tanz die Leidenschaft, Liebe und Zerrissenheit eines Volks aufzeigt. Diese Rundreise führt Sie an die südliche Spitze Argentiniens und Chiles. Kalbende Gletscher, Pinguinkolonien, das stürmische Kap Hoorn, Weingüter und die Metropolen Buenos Aires und Santiago de Chile warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.
Daten
ab Preis in CHF p.P.
Doppelzimmer/-kabine 15 - 20 Personen
Daten
ab Preis in CHF p.P.
10.11.2019 - 30.11.2019
ab CHF 15‘980
Daten
ab Preis in CHF p.P.
Doppelzimmer/-kabine 10 - 14 Personen
Daten
ab Preis in CHF p.P.
10.11.2019 - 30.11.2019
ab CHF 16‘480
Daten
ab Preis in CHF p.P.
Einzelzimmer/-kabine 15- 20 Personen
Daten
ab Preis in CHF p.P.
10.11.2019 - 30.11.2019
ab CHF 20‘300
Daten
ab Preis in CHF p.P.
Einzelzimmer/-kabine 10 - 14 Personen
Daten
ab Preis in CHF p.P.
10.11.2019 - 30.11.2019
ab CHF 20‘800

Reiseprogramm
NZZ-Leserreise Südamerika

1. Tag Zürich - Buenos Aires
Am Abend Flug mit Edelweiss nach Buenos Aires.

2. Tag Buenos Aires
Ihr Reiseleiter nimmt Sie in Buenos Aires am Flughafen in Empfang. Transfer zum Hotel Alvear Art. Rest des Tags frei zur Erholung vom Flug. Willkommensabendessen.

3. Tag Buenos Aires
Ausführliche Stadtrundfahrt durch Buenos Aires, die Stadt am Rio de la Plata. Sie besuchen die Plaza de Mayo mit der Casa Rosada, die Kathedrale, das Cabildo und den Obelisken. Sie sehen den Kontrast vom aristokratisch geprägten Stadtteil zu den Künstlervierteln La Boca und San Telmo. Mittagessen in einem typisch argentinischen Restaurant. Am Nachmittag haben Sie Zeit, Buenos Aires auf eigene Faust zu erkunden. Freunden des argentinischen Tangos bieten wir heute Abend die Möglichkeit, eine Tango-Show im Restaurant La Venta zu besuchen (fakultativ). Bei einem Abendessen zeigen Ihnen professionelle Tangotänzer die Faszination dieses leidenschaftlichen Tanzes.

4. Tag Buenos Aires - El Calafate
Geniessen Sie den Vormittag in Buenos Aires. Am Nachmittag fliegen Sie nach El Calafate in Patagonien. Die Stadt am Lago Argentino gilt als Zentrum für Besuche der nahen Gletscherwelt Argentiniens. Übernachtung im Imago Hotel & Spa.

5. Tag Perito Moreno Gletscher
Sie unternehmen einen Ausflug zum Perito Moreno Gletscher, der seine 5 km breite Gletscherzunge in den Lago Argentino schiebt. Wenn Sie Glück haben, werden Sie Zeuge, wie vom Gletscher haushohe Eisberge abbrechen und in den See tosen.

6. Tag El Calafate - Ushuaia
Transfer zum Flughafen von El Calafate und Flug nach Ushuaia, die südlichste Stadt der Welt. Entdecken Sie die wirre Architektur der Stadt bei einem Spaziergang. Übernachtung im Hotel Los Cauquenes.

7. Tag Ushuaia - Einschiffung auf die MV Ventus Australis
Heute sehen Sie die interessantesten Ecken der Stadt, darunter auch das Museo Maritimo y del Presidio mit einer umfangreichen Sammlung von Marinemodellen, die seit der Ankunft der ersten Entdecker die maritime Geschichte Feuerlands erzählen, welches sich im ehemaligen Gefängnis befindet. Auch die Geschichte ehemaliger Gefangener wird thematisiert. Transfer zum Hafen und Einschiffung auf die MV Ventus Australis. Das Schiff verfügt über 100 Aussenkabinen, einen Speisesaal, eine Bar, einen Fitnessraum und drei Aufenthaltsräume. Alle Kabinen sind 16,5 m2 gross und sind mit einem Bad mit Dusche, einer Klimaanlage/Heizung und einem Safe ausgestattet. Grosse Fenster bieten Ihnen einen ständigen Ausblick auf die einmalige Szenerie.

8. Tag Kap Hoorn und Wulaia Bay
Sie fahren durch den Murray-Kanal und die Nassau Bay. Bei guten Wetterverhältnissen gehen Sie im Nationalpark Cabo de Hornos an Land. Das mystische, 1616 entdeckte Kap Hoorn ist ein 425 m hoher, fast senkrechter Felsabbruch, hinter dem der Pazifische und der Atlantische Ozean aufeinandertreffen. Am Nachmittag gehen Sie in der Wulaia-Bucht an Land. Hier befand sich eine der grössten Siedlungen der Yamana-Indianer, welche mit Kanus die Küsten befuhren. Der Ort bietet mit seiner aussergewöhnlich schönen Landschaft und Pflanzenwelt ein wahres Naturschauspiel.

9. Tag Pia- und Garibaldi-Gletscher
Das Schiff kreuzt auf dem Hauptarm des Beagle-Kanals und fährt in die Pia-Bucht, wo Sie am gleichnamigen Gletscher an Land gehen. Von einem Aussichtspunkt sehen Sie den Ursprung des Gletschers und wie er sich bis ins Meer hinunterschiebt. Am Nachmittag fahren Sie an der Südspitze Feuerlands in die Garibaldi-Bucht ein, wo Sie den kalten Regenwald Patagoniens auf einem Ausflug erkunden. Wer lieber an Bord bleibt, kommt in den Genuss einer Panoramafahrt entlang des Garibaldi-Gletschers.

10. Tag Agostini Sund – Águila und Condor-Gletscher
Heute Morgen fahren Sie durch den Cockburn-Kanal um in den Agostini-Sund zu gelangen. Hier sehen Sie Gletscher, die im Zentrum der Darwin Kordillere entspringen und von denen einige bis ans Meer reichen. Mit Zodiacs gehen Sie an Land und spazieren an der Lagune entlang, welche durch das Abschmelzen der Gletscher entstand. Am Nachmittag nähern Sie sich dem Condor Gletscher und erfahren, welchen Einfluss die Gletscher auf die Bildung der Kanäle Feuerlands haben.

11. Tag Isla Magdalena – Punta Arenas – Santiago de Chile
Bei gutem Wetter gehen Sie heute Morgen auf der Isla Magdalena an Land. Die Insel mitten in der Magellanstrasse war einst ein wichtiger Versorgungshalt für Seefahrer und Entdecker. Hier lebt eine riesige Kolonie von Magellanpinguinen. Nach der Ausschiffung und einer kurzen Orientierungsfahrt durch Punta Arenas fliegen Sie nach Santiago de Chile. Transfer zum Hotel. Abendessen und Übernachtung im Hotel Santiago.

12. Tag Santiago de Chile
Santiago de Chile vereint die Eigenschaften einer modernen Metropole mit denen einer geschichtsträchtigen Stadt aus der Kolonialzeit. Auf der Stadtrundfahrt besuchen Sie sowohl den historischen Kern, wie auch die moderne Seite Santiagos. Sie sehen die Münzprägeanstalt „La Moneda“, den Hauptplatz mit der Kathedrale und dem Postamt. Die historische Residenz des Gouverneurs fehlt genauso wenig, wie die Fahrt auf den Cerro San Cristobal, der bekannte Hausberg, von dessen Gipfel aus die Marienstatue die Stadt überblickt. Vor der Rückkehr zum Hotel sehen Sie die modernen Stadtteile Providencia und Las Condes. Rest des Abends frei.

13. Tag Santiago de Chile
Freier Tag in Santiago de Chile. Aktiven Gästen bieten wir heute einen fakulativen Ausflug zum Nationalpark La Campana. Ein früher Transfer bringt Sie zum Nationalpark La Campana, benannt nach dem Berg La Campana (1910m). Der Park zählt zu den wenigen geschützten, noch ursprünglichen Zonen der Zentralregion Chiles. Er ist Lebensraum für viele Tier- und Pflanzenarten der zentralen Region Chiles, die schon von Darwin hier erforscht wurden. 1985 wurde der Park aufgrund seiner reichen Artenvielfalt zum UNESCO- Weltbiosphärenreservat erklärt. Die Wanderung führt durch eindruckvollen Naturwald. Besonderer Höhepunkt hier sind die Palmenwälder, im Ocoa Sektor im Norden des Parks. Am Ende der Wanderung erreichen Sie einen Aussichtspunkt mit herrlichem Panoramblick über das gesamte Tal. Am Abend Rückkehr nach Santiago. (Die Wanderung ist mittelschwer und dauert ca. 2–2,5 Stunden, Snack inklusive).

14. Tag Santiago de Chile - Mendoza
Über atemberaubende Andenpässe, die Sie auch in die Nähe des Aconcagua bringen, fahren Sie heute nach Mendoza in Argentinien. Während der rund 7-stündigen Fahrt haben Sie einmalige Einblicke in wilde Täler und auf schroffe Bergspitzen. Übernachtung im Hotel Park Hyatt Mendoza.

15. Tag Mendoza
Die Sicht auf Berge, Hügel und Bäume fügt sich harmonisch zum Duft der Weinernte, der durch Mendoza strömt. Die Kunst und Kultur des Weinanbaus ist überall präsent. Wir fahren Sie zur Bodega „Ojo de Agua“ von Dieter Meier. Nach einem köstlichen Mittagessen geht es zu einer zweiten Bodega, wo Sie nochmals in den Genuss der feinen argentinischen Tropfen kommen.

16. Tag Mendoza
Das angenehme Klima Mendozas, der Pool und der Spa des Hotels laden heute zum Verweilen ein. Oder entdecken Sie das Zentrum Mendozas auf eigene Faust. Vom Dach des Rathauses bietet sich Ihnen ein einmaliger Rundblick über die Stadt.

17. Tag Mendoza - Iguaçu
Transfer zum Flughafen und Flug via Buenos Aires nach Iguazu. Nach Ihrer Ankunft Transfer zum Hotel. Abendessen und Übernachtung im Belmont Hotel Das Cataratas auf der brasilianischen Seite.

18. Tag Iguaçu
Heute unternehmen Sie einen Ausflug zu den imposanten Iguaçu Wasserfällen auf der brasilianischen Seite. Nach dem Mittagessen haben Sie Zeit, die Fälle auf eigene Faust zu erkunden, der Weg zu den Fällen beginnt direkt vor den Toren des Hotels.

19. Tag Iguaçu - Rio de Janeiro
Von der brasilianischen Seite aus fliegen Sie heute nach Rio de Janeiro. Die heimliche Hauptstadt Brasiliens zeigt sich dem Besucher von seiner schönsten Seite und sie wächst einem ans Herz. Auf unserer Orientierungsfahrt durch die Samba Metropole fahren Sie in zwei Etappen zum Zuckerhut. Von hier geniessen Sie eine fantastische Sicht auf Rio und die Copacabana. Danach besuchen Sie noch einen Teil der Altstadt, bevor Sie zum Hotel fahren. Übernachtung Belmond Hotel Copacabana Palace.

20. Tag Rio de Janeiro - Zürich
Der Corcovado mit seiner Christusstatue ist neben dem Zuckerhut die bekannteste Sehenswürdigkeit Rios. Die Fahrt führt über eine Serpentinenstrasse und weiter mit einer Zahnradbahn auf den Gipfel. Sie geniessen das Abschiedsessen im Restaurant Fogo de Chao Botofago mit einem einmaligen Blick auf den Zuckerhut bevor Sie zum Flughafen gefahren werden. Am späten Abend Rückflug mit Edelweiss nach Zürich.

21. Tag Zürich
Am Mittag Landung in Zürich.

Ausblenden

Das könnte Ihnen auch gefallen

  Die Reisebüros der Knecht Gruppe