`Martinque Reiseinformationen - Wissenswertes für unvergessliche Karibik Ferien | Knecht Reisen

Martinique Reisetipps von A bis Z

Martinique Ferien direkt vom Spezialisten

Der Reichtum der Insel Martinique ist der Unterschied zu den anderen Nachbarinseln in der Karibik. Das Leben mit den unterschiedlichen Menschen klappt überraschend gut und natürlich lockt die karibische Insel mit vielen Highlights. Lassen Sie sich von unseren Reisespezialisten ein Ferienangebot unterbreiten.

Direktflüge von der Schweiz aus werden nicht angeboten. Mit einem Zwischenstopp in Paris dauert die Anreise etwa 8 bis 9 Stunden. Der internationale Flughafen befindet sich rund 15 Kilometer ausserhalb der Stadt.

Der Reisepass muss noch eine Gültigkeit von sechs Monaten aufweisen, damit eine unproblematische Einreise möglich ist. Ein Visum wird nicht benötigt.

Die Menschen auf der Insel sind sehr aufgeschlossen und somit eignet sich die Insel als perfektes Reiseziel für Familien mit Kindern.

Eine Impfpflicht besteht bei der Einreise nicht. Sollte zuvor allerdings ein Aufenthalt in einem Gelbfiebergebiet vorliegen, muss ein Impfnachweis erbracht werden. Aufgrund des Reichtums der Insel ist das Gesundheitssystem auf Martinique sehr gut.

Ein mildes Klima ist hauptverantwortlich dafür, dass es viele Reisende auf die Insel Martinique zieht. Im Durchschnitt bewegen sich die Temperaturen ganzjährig bei 26 Grad. Trotz der angenehmen Temperaturen sind die Monate zwischen November und März als die perfekte Reisezeit zu bezeichnen.

Die Mehrheit der Einwohner bekennen sich zur römisch-katholischen Kirche. Auf der Insel gibt es zudem rund zehn Prozent Protestanten.

Auf der karibischen Insel wird Französisch gesprochen. Eine Vielzahl der Bewohner unterhalten sich allerdings in einem kreolischen Dialekt. Es handelt sich hierbei um eine Mischung aus Französisch und Englisch. Sehr gut zurecht kommen Urlauber mit Englisch in den grossen Hotelanlagen und in den touristischen Gebieten.

Auf der Insel gilt der Rechtsverkehr. Das Strassennetz ist zudem auch sehr gut ausgebaut. Zum Anmieten eines Autos reicht der Führerschein aus der Schweiz vollkommen aus.

Auf der gesamten Insel ist eine Netzspannung von 220 Volt gegeben. Da die Stecker der europäischen Norm entsprechen, entfällt die Mitnahme von einem Adapter.

Moderne Telekommunikationsmittel sind auf der Insel gegeben. Ein flächendeckendes Mobilfunknetz ist ebenfalls vorhanden. In den grösseren Hotelanlagen gibt es für die Reisenden sogar einen kostenlosen Internetzugang.

Zumeist ist das Trinkgeld für Servicekräfte bereits in der Rechnung inkludiert. Sollte das nicht der Fall sein, können Sie ein Trinkgeld in Höhe von zehn Prozent geben.

Auf der Insel wird mit dem Euro bezahlt. Kreditkarten werden nahezu überall akzeptiert. In den Städten finden Sie zudem auch Automaten für die Bargeldabhebung.

Im Winter beträgt die Zeitdifferenz minus fünf Stunden und im Winter minus sechs Stunden.

Kataloge

Online blättern oder bestellen

Online blättern